Wiki » Historie » Version 15

« Zurück - Version 15/16 (diff) - Weiter » - Gegenwärtige Version
joshwap, 17.06.2016 13:32


Wiki

HINWEIS

Die Fräse ist nur nach Einweisung und Freigabe durch einen Turmwart zu benutzen. Bei Zerstörtung eines Fräsers ist dieser zu ersetzen. Benutzung auf eigene Gefahr. Alle Angaben zu den Fräsparametern sind ohne Gewähr.


die CNC Fräse


CAM-Programme
Einrichten der Fräse
Nützliche Links

Geschichte

Die kleine CNC Fräse des Turmlabors wurde hauptsächlich von Sven Kung im Jahre 2015 gebaut. Sie besteht, der Turmlabor Philosphie entsprechend größtenteils aus alten, zweckentfremdeten bzw. gesponsorten Teilen.


Software

Viele CNC-Systeme werden über den heute veralteten LPT-Port gesteuert. Da unsere Mitglieder und Besucher meist mit ihrem Laptop zu uns kommen, welche idR. keinen LPT-Port mehr haben, war uns eine Steuerung mittels USB-Port wichtig. Daher befindet sich in der Steuerung ein Arduino mit der GRBL-Firmware. Über USB werden dann nur noch die G-Code Befehle geschickt, der Arduino interpretiert diese dann selbstständig und steuert das ganze System. Zusätzlich gibt es eine Zahl Parameter, mit welchen sich das System konfigurieren lässt. Diese sind bereits angepasst worden und sollten nicht mehr verändert werden.

Um den Arduino ansprechen zu können ist es empfehlenswert sich das Java-Programm "Universal G-Code Sender" herunterzuladen. Damit lässt sich die Maschine manuell verfahren, Einstellungen können vorgenommen werden und die G-Code-Dateien können an die Maschine gesendet werden.
Git: [[https://github.com/winder/Universal-G-Code-Sender]]

Alternativ kann auch grblControl verwendet werden, das Programm scheint noch ein paar weitere interessante Funktionen zu haben und wird wohl in naher Zukunft mal getestet werden:
Git: [[https://github.com/Denvi/grblControl]]

G-Codes lassen sich entweder normal in einem Texteditor schreiben (entsprechende Kenntnisse vorrausgesetzt) oder in einem CAM-Programm anhand von 2D-Zeichnungen oder 3D-Modellen erstellen. Näheres dazu im Unterbereich "CAM-Programme".


Features

Arbeitsbereich: ca. 100x100x55mm
Werkzeug: Proxxon Dremel, Schnellspannaufnahme f. andere Spindeln mit Eurohals (zB. Kress)
Materialien: Holz, Kunststoff, Pertinax, Platinen, Aluminium, eventuell Buntmetalle (noch nicht getestet)


Parameter

Begriffserklärung

  • Jog-Geschwindigkeit - Geschwindigkeit, mit der sich der Fräser außerhalb des Materials bewegt (maximal 1000mm/min)
  • Vorschub - Geschwindigkeit mit der sich der Fräser durch das zu bearbeitende Material bewegt
  • Eintauchgeschwindigkeit - Geschwindigkeit mit der die eingestellte Zustellung erreicht wird
  • Zustellung - die Schnitttiefe beim Fräsen

Diese Parameter sind aber von verschiedenen Dingen abhängig, wie z.B. vom Material, vom verwendeten Fräser usw. usf.

Materialien

Parameter für das Fräsen von Konturen und Taschen

Diese Parameter sind nur vorläufig gültig, wurden also noch nicht hinreichend erprobt und sind nicht so richtig allgemeingültig. Im Zweifel lieber etwas weniger von allem.

Name Vorschub (mm/min) Eintauchgeschw. (mm/min) Zustellung(mm) Drehzahl (U/min) Werkzeugurchmesser (mm)
Holz 400 300 0,4 20000 -
Alu 200 100 0,1 20000 -
Alu 300 100 0,2 9000 1.5
Pertinax 300 200 0,4 20000 -
PCB 300 200 0,4 20000 -
Kunststoffe 400 300 0,4 20000 -

Parameter für das Bohren von Löchern

Löcher lassen sich mittels der Methode "Spiralfräsen" erzeugen, wodurch der Fräser entlang der Innenkontur des Loches spiralartig nach unten fährt. Da die Fräse dabei durchaus ziemlich kleine Kreise fährt (beispielsweise bei einem 4mm Loch mit einem 3,175mm-Fräser muss die Fräse in einem 0,825mm-Kreis fahren), sollte der Vorschub verringert werden, da es durch die schnell wechselnde Bewegung sonst die Fräse in Schwingungen versetzt wird und die Löcher ungenau werden oder gar der Fräser beschädigt wird.

Kommandos

setze Spindel Drehzahl: S1000
schalte Spindel ein: M3
schalte Spindel aus: M5

Die Spindeldrehzahl muss erst gesetzt werden, sonst lässt sich die Spindel nicht manuell aktivieren.

cnc_fraese.jpg - die CNC Fräse (205 KB) joshwap, 06.10.2015 18:29

Nach oben