Nutzerordnung

Diese Ordnung regelt die Nutzung des Turmlabors und den Umgang untereinander. Sie ist von allen Personen, die dort arbeiten wollen zu lesen und anzuerkennen.


§1 Nutzung

(1) Nutzungsberechtigt sind alle Personen, welche die Nutzungsordnung durch Unterschrift und Gegenzeichnung eines Mitglieds auf der Nutzerliste anerkannt haben. Sie werden im Folgenden "Nutzer" genannt. Zu ihnen gehören auch die Mitglieder.

(2) Berechtigt zum Aufenthalt im Turmlabor sind ausschließlich Personen, welche sich ordnungsgemäß im Logbuch eingetragen haben. Ausgelassene Eintragungen können zur Aberkennung der Mitgliedschaft führen. Hinweise im Logbuch sind zu beachten.

(3) Alle anwesenden Personen sind an die Weisungen der Turmwarte gebunden.

(4) Mitglieder können mit Zustimmung eines Turmwartes einen Schlüssel oder den Eintrag zur Schlüsselleihe im Fachschaftsrat und damit die Erlaubnis zum eigenverantwortlichen Aufenthalt erhalten. Während ihrer Anwesenheit tragen sie die Verantwortung für alle anwesende Personen. Es ist ihnen nicht gestattet, das Turmlabor in ihrer Abwesenheit anderen ohne die Zustimmung eines Turmwartes zu überlassen. Der Schlüssel ist umgehend nach Beendigung der Nutzung persönlich zurückzugeben. Eine Kontrolle der Ordnung im Turmlabors bei Rückgabe des Schlüssels ist abzuwarten.


§2 Nutzerliste

(1) Diese Liste führt alle Personen, welche die Nutzungsordnung durch Unterschrift und Gegenzeichnung eines Turmwartes anerkannt haben.

(2) Mitglieder sind als solche gekennzeichnet.

(3) Die Liste enthält pro Person folgende Daten
  • Name
  • Nutzerordnung anerkannt?
  • Unterschrift Nutzer
  • Unterschrift Turmwart
(4) Für Mitglieder werden zusätzlich folgende Daten erhoben
  • E-Mail
  • Mitgliederordnung anerkannt?


§3 Umgang

(1) Das Turmlabor ist ein Gemeinschaftslabor. Es ist auf Ordnung und Sauberkeit zu achten. Die Arbeitsplätze sind nach der Benutzung in ordentlichem Zustand zu verlassen! Werkzeuge sind zu reinigen und am ordnungsgemäßen Platz abzulegen. Material und Bauelemente sind wieder zurückzulegen und einzusortieren. Müll ist in den vorgesehenen Behältern zu entsorgen.

(2) Werden Projekte oder Material für eine Unterbrechung der Arbeiten im Turmlabor hinterlegt, ist ein Projektnachweis auszufüllen und dem Projekt beizulegen. Hinterlegtes Material ohne Projektnachweis geht innerhalb einer Woche, Material mit Projektnachweis 3 Monate nach Feststellung der letzten Bearbeitung in das Eigentum des Turmlabors über. Die Nutzer erkennen diese Regelung an, wenn sie Material hinterlegen.

(3) Das Turmlabor verfügt über Bauteile und Verbrauchs­materialien, die vor allem durch Spenden ermöglicht wurden. Sie stehen allen Mitgliedern zur Verfügung können innerhalb des Turmlabors und in üblichen Mengen genutzt werden. Entnommene und nicht verwendete Bauteile sind nach Beendigung der Arbeiten wieder einzusortieren. Spenden in Form von Bauteilen oder Verbrauchsmaterial werden gerne entgegengenommen. Wir danken allen, die beim Einsortieren helfen.


§4 Haftung

(1) Für Schäden gleich welcher Art, insbesondere wenn sie sich aus Missachtung der Nutzerordnung ergeben, haftet der Verursacher in vollem Umfang.

(2) Der Abschluss einer privaten Haftpflichtversicherung wird empfohlen.


§5 Sicherheit

(1) Bei allen Arbeiten im Turmlabor sind die Vorschriften zum Arbeitsschutz, der Brandschutzordnung und der Hausordnung zu beachten.
Bitte informiere dich vor Beginn der Arbeiten über: Notaus-Schalter, Feuermelder, Feuerlöscher, Fluchtwege, das nächste Telefon, den nächsten Ersthelfer und den Erste Hilfe Kasten.

(2) Insbesondere dürfen Arbeiten an rotierenden Maschinen (Bohrmaschine) nur durchgeführt werden, wenn sich eine zweite Person im Turmlabor befindet und eine Notfall­unterstützung durch die Hochschule zu erwarten ist.

(3) Das Tragen von unfallträchtiger Kleidung und Schmuck ist nicht zulässig, wenn Arbeiten durchgeführt werden.

(4) Arbeiten mit ungeeigneten, unsicheren oder defekten Werkzeugen sind unzulässig. Alle Werkzeuge sind gemäß ihrer Bestimmung zu gebrauchen. Für jede Aufgabe ist das passende Werkzeug zu benutzen. Nach Arbeiten mit bleihaltigem Lot sind die Hände gründlich zu reinigen.

(5) Es dürfen nur Arbeiten oder die Benutzung von Geräten erfolgen, in welche der Nutzer zuvor eine Einweisung durch einen Turmwart erhalten hat. Die Geräte sind bestimmungsgemäß zu verwenden und pfleglich zu behandeln.

(6) Sicherheitseinrichtungen dürfen nicht deaktiviert werden. Warnhinweise sind zu beachten. Defekte Geräte dürfen nicht benutzt werden und sind zu kennzeichnen. Schäden an Geräten, Ausstattung, Material oder Räum­lichkeiten sind unverzüglich an einen Turmwart zu melden und im Logbuch zu vermerken.

(7) Es ist grundsätzlich nur mit Spannungen unterhalb der dauernd zulässigen Berührungsspannung von 60V Gleichspannung und 25V Wechselspannung zu arbeiten! Arbeiten an Netzspannung sind ausdrücklich untersagt!

(8) Es sind nur isolierte Leitungen zu verwenden. Unter Spannung stehende Schaltungen sind vor Arbeiten vollständig zu entladen. Insbesondere bei Kondensatoren ist die Entladung abzuwarten. Die vollständige Entladung ist vor Fortsetzung der Arbeiten durch Messen zu prüfen!

(9) Das Arbeiten unter Einfluss von Medikamenten oder Rausch­mitteln ist verboten. Das Rauchen und der Genuss von Alkohol oder anderen berauschenden Stoffen ist in den Räumlichkeiten des Turmlabors verboten!


§6 Umweltschutz

(1) Es ist innerhalb der Räumlichkeiten auf einen sinnvollen Umgang mit Energie zu achten. Heizung und Licht sind auf das nötige Maß zu beschränken. Beim Verlassen der Räumlichkeiten sind Heizung, Hauptschalter, Licht und Rechner auszuschalten. Türen und Fenster sind ordnungsgemäß zu verschließen.


§7 Öffnungszeiten

(1) Das Turmlabor ist mindestens einmal pro Woche geöffnet. Die Zeiten werden durch Aushang bekannt gegeben.


§8 Datenschutz

(1) Seitens der Mitglieder besteht kein Recht, dass Daten auf den Rechnern des Turmlabors vor Zugriff Unbefugter geschützt sind oder für eine Wiederherstellung gesichert werden.

(2) Die Daten, welche für die Bereitstellung der IT-Dienste erhoben werden, sind von den Admins des Turmlabors und aufgrund der Zusammenführung mit der Technik des Fachschaftsrates Elektrotechnik von deren Admins, sofern nicht verschlüsselt, einsehbar.

(3) Es werden keine Daten, ob digital oder analog erhoben, wissentlich und ohne ausdrückliche Genehmigung an Dritte weitergegeben.

(4) Die Daten werden nur zur Durchführung der Verwaltungsaufgaben genutzt.


§9 Schlussbestimmungen

(1) Diese Nutzerordnung ersetzt alle vorhergehenden. Sie ist in ihrer aktuellen Fassung durch alle Nutzer anzuerkennen. Die Anerkennung einer vorhergehenden Fassung verliert sofortig ihre Wirkung und berechtigt nicht mehr zum Aufenthalt nach Wirksamwerden der neuen Fassung.

(2) Die Nutzerordnung befindet sich in ihrer aktuellen Fassung an der Eingangstür des Turmlabors. Die Bekanntgabe einer neuen Fassung erfolgt durch Aushang.

Nach oben